Zum Hauptinhalt springen

GLYCO® 190

Hauptmerkmale

  • GLYCO® 190 arbeitet mit weichen Gegenflächen unter trockenen Bedingungen
  • Hervorragende Anpassungsfähigkeit
  • Betriebsfähigkeit innerhalb der PTFE-Overlay während der gesamten Anwendungsdauer
  • Geringe Reibung

Für einige anspruchsvolle Dämpfungsanwendungen, die ohne Schmierung unter oszillierenden Bedingungen und weicher Gegenlauffläche laufen, erreichen selbst feste Kunststofflager ohne Wartung nicht die angestrebte Lebensdauer.

Darüber hinaus wird eine Verbesserung der Reibung des Systemeffizienz erwartet.

GLYCO® 190 ist ein dreischichtiges Verbundmaterial. Eine poröse Zinnbronze-Sinterstruktur wird auf einen Stahlrücken aufgebracht. Diese Schicht ist mit einem PTFE-Gleitmaterial und einer speziellen Kombination von Füllstoffen imprägniert, die speziell ausgewählt wurden, um die Leistung dieses Materials unter Trockenlaufbedingungen zu verbessern. Auf die Oberseite dieser gefüllten Bronzestruktur wird eine 50 bis 100 μm dicke Deckschicht aus dem gleichen Gleitwerkstoff aufgebracht, die eine ausreichende Verschleißreserve für den Betrieb der Dämpfungsanwendung bereitstellt, ohne die untere Bronzeschicht zu verwenden.

GLYCO® 190 Gleitlager bieten daher in mehreren schwingungsdämpfenden Anwendungen mit hohen Anforderungen eine längere Lebensdauer als herkömmliche Materialien auf PTFE-Basis. Darüber hinaus bietet es eine geringere Reibung als die meisten thermoplastischen Materialien und verbessert so die Effizienz des verwendeten Systems. Eine Kombination mit anderen Materialien ist durch eine lasergeschweißte Flanschbuchse möglich.

Mikroschliffbild

Mikroschliffbild GLYCO® 190 nach ISO 3547 Typ P1

 

 

1PTFE mit Zusätzen
2Zinnbronze
3Stahlrücken
4Zinnschicht (optional)

 

Technische Daten

EigenschaftenGLYCO® 190
Materialtypauf PTFE-Basis nach ISO 3547 Typ P1
AufbauStahlrücken mit aufgesinterter Zinnbronze, Porenfüllung und Deckschicht (50 bis 100 μm) aus PTFE mit Zusätzen
AnwendungHoch verschleißfest, optimierte Anpassungsfähigkeit und Dämpfeigenschaften für Vibrationsdämpfer. Trockenlaufdämpfer für Kraftfahrzeuge wie verschiedene Arten von Antivibrationssystemen (z. B. Zweimassenschwungrad, Riemenspanner, Entkopplungsscheiben).
Zulässige spezifische statische Belastung250 MPa
Zulässige spezifische dynamische Belastung120 MPa
Maximale Gleitgeschwindigkeit 2 m/s (Trockenlauf)
2 m/s (geschmiert)
10 m/s (geölt)
Betriebstemperatur-60 to 260 °C
Reibungskoeffizient0.04 bis 0.12 (trocken und fettgeschmiert)
Stick-Slipvernachlässigbar gering
Verschleißschichtdike (min.)0.2 mm / 0.0079 in
Schmierung
Reibung
Verschleißwiederstand
Belastung
trocken
+
++
++
Fett
+
+
+
Öl
+
++
++
Kantenbelastbarkeit (z.B. in Folge von Fluchtungsfehlern)standard
Einbettung von Schmutz und Fremdkörpernstandard
Wechselbelastbarkeitgut
Verwendungsfähigkeit bei Längsbewegungenstandard
Nachbearbeitung der Gleitflächekalibrieren
Technisches Datenblatt

Verfügbare Bauformen

Materialien aus dem
GLYCODUR®-Portfolio


GLYCODUR® A / GLYCO® 94 – auf Thermoplast-Basis nach ISO 3547 Typ P2

GLYCODUR® A Trockengleitlager haben eine Stahlbasis und eine gesinterte Zinnbronze von 0,2 bis 0,4 mm.

[Mehr erfahren]

GLYCO® 193 – auf Thermoplast-Basis nach ISO 3547 Typ P2

GLYCO® 193 ist ein dreischichtiges Verbundmaterial. Eine poröse Zinnbronze-Sinterstruktur wird auf einen Stahlrücken aufgebracht.

[Mehr erfahren]

GLYCO® 290 – Streckmetall

GLYCO® 290 basiert auf einem stahlgeschäumten Metall, das mit einer hochbelastbaren Polymerverbindung auf Basis von PTFE und thermoplastischen Materialien imprägniert und beschichtet ist, die verbesserte Verschleiß- und Reibungseigenschaften unter Trockenlaufbedingungen bietet.

[Mehr erfahren]

Sie benötigen Hilfe?


GLYCODUR® Vertriebs- und Ingenieur-Team

Telefon +49 611 201-9130
glycodur(at)tenneco(dot)com