Zum Hauptinhalt springen

GLYCO® 193

Hauptmerkmale

  • Einsetzbar unter schwierigen, flüssigkeitsgeschmierten oder gefetteten Bedingungen
  • Sowohl im Betrieb als auch unter trockenen Bedingungen durch das PTFE-Additiv
  • Hoher pv-Wert
  • Sehr hohe Verschleißfestigkeit
  • Sehr hohe Tragfähigkeit
  • Geringe Reibung (verbessert durch PTFE)
  • Hohe thermische Belastbarkeit
  • Rotierende, oszillierende und axiale Bewegung möglich

Einige spezielle Anwendungen mit Flüssigkeitsschmierung müssen bei schlechter Schmierversorgung sehr hohen Belastungen standhalten und somit über einen langen Zeitraum unter Mischreibungsbedingungen bei höherer Verschleißrate und erhöhten Temperaturen betrieben werden.

Weitere Spezialanwendungen sind Lauffette oder auch ohne Schmierung bei hohen axialen oder radialen Drücken, die die Lebensdauer bei Verwendung von Standardwerkstoffen erheblich reduzieren.

GLYCO® 193 ist ein dreischichtiges Verbundmaterial. Auf einem Stahlrücken wird eine poröse Zinnbronze-Sinterstruktur aufgebracht, die mit einem PPS-Gleitmaterial mit reibungs- und verschleißverbessernden Additiven imprägniert ist. Über der gefüllten Bronzestruktur befindet sich eine Auflage aus dem gleichen Gleitmaterial.

Die maximale Gleitgeschwindigkeit beträgt 2 m/s im Trockenlauf.

In einer geschmierten Anwendung sind höhere Werte bis zu 10 m/s oder mehr je nach Schmierstoffzufuhrbedingungen möglich.

Mikroschliffbild

Mikroschliffbild GLYCO® 193 nach ISO 3547 Typ P2

 

 

1PPS, PTFE und Zusätze
2Zinnbronze
3Stahlrücken
4Zinnschicht (optional)

 

Technische Daten

EigenschaftenGLYCO® 193
Materialtypauf Thermoplast-Basis nach ISO 3547 Typ P2
AufbauStahlrücken mit aufgesinterter Zinnbronze, Porenfüllung und Deckschicht (0,060 bzw. 0,100 mm) aus PPS, PTFE und Zusätze
Anwendunggeölte Anwendungen wie Pumpen, Stoßdämpfer, Getriebe.
fettgeschmierte Anwendungen wie Sitzlehnen, Bremsen.
trockenlaufende Anwendungen wie Schwingungsdämpfer, Gurtstraffer, Aktuatoren.
Andere Anwendungen mit hohem Lagerverschleiß
Zulässige spezifische statische Belastung250 MPa
Zulässige spezifische dynamische Belastung120 MPa
Maximale Gleitgeschwindigkeit 2 m/s (Trockenlauf)
2 m/s (geschmiert)
10 m/s (geölt)
Betriebstemperatur-40 to 220 °C
Reibungskoeffizient0.03 to 0.10 (trocken und fettgeschmiert)
Stick-Slipvernachlässigbar gering
Verschleißschichtdike (min.)0.2 mm / 0.0079 in
Schmierung
Reibung
Verschleißwiederstand
Belastung
trocken
+++
+++
+++
Fett
+++
+++
+++
Öl
+
+++
+++
Kantenbelastbarkeit (z.B. in Folge von Fluchtungsfehlern)gut
Einbettung von Schmutz und Fremdkörpernstandard
Wechselbelastbarkeitgut
Verwendungsfähigkeit bei Längsbewegungengut
Nachbearbeitung der Gleitflächekalibrieren
Technisches Datenblatt

Verfügbare Bauformen

Materialien aus dem
GLYCODUR®-Portfolio


GLYCO® 97 – auf PTFE-Basis nach ISO 3547 Typ P1

GLYCO® 97 ist ein dreischichtiges Verbundmaterial. Eine poröse Zinnbronze-Sinterstruktur wird auf einen Stahlrücken aufgebracht.

[Mehr erfahren]

GLYCO® 298 – auf PTFE-Basis nach ISO 3547 Typ P1

GLYCO® 298 ist ein dreischichtiges Verbundmaterial. Eine poröse Zinnbronze-Sinterstruktur wird auf eine Stahlrückseite aufgebracht.

[Mehr erfahren]

GLYCO® 190 – auf PTFE-Basis nach ISO 3547 Typ P1

GLYCO® 190 ist ein dreischichtiges Verbundmaterial. Eine poröse Zinnbronze-Sinterstruktur wird auf ein Stahlrücken aufgebracht.

[Mehr erfahren]

Sie benötigen Hilfe?


GLYCODUR® Vertriebs- und Ingenieur-Team

Telefon +49 611 201-9130
glycodur(at)tenneco(dot)com